Media Streaming immer beliebter bei Sat-Receivern

Es gibt doch nichts schöneres, als sich nach einem anstrengenden Arbeitstag vor den Fernseher zu legen, einen spannenden Film zu schauen und endlich zu entspannen. Zum Glück leben wir in einem Zeitalter, wo der Unterhaltungselektronik nahezu keine Grenze gesetzt ist und wir mit technisch ausgefeilten Geräten rund um die Uhr fachmännisch bespaßt werden können.

Um ein breiteres Angebot an Radio- und Fernsehprogrammen empfangen zu können, eignet sich eine Parabolantenne und Verbindung mit einem Sat-Receiver. Wer sich dazu entscheidet sein Videosignal  per Satellit zu empfangen, kann entweder einen Fernseher kaufen, welcher bereits einen eingebauten Sat-Receiver enthält, oder sich zum Kauf einer Set-Top-Box entscheiden. Da die letztere Variante vom Hersteller in großen Mengen produziert werden kann, sind diese meist kostengünstig zu haben. Jedoch benötigt man für sie eine separate Fernbedienung.

Im Laufe der Zeit haben die Funktionen der gängigen Sat-Receiver stark zugenommen. Moderne Geräte sind längst nicht mehr nur noch Empfänger von Videosignalen, sondern multimediale Plattformen. Sie sind beispielsweise mit Festplatten ausgestattet und können so zur Aufzeichnung von Sendungen und Filmen verwendet werden. Diese Funktion ermöglicht es, einen Film zu stoppen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu starten. Auf diese Weise führen Unterbrechungen wie zum Beispiel das Läuten der Türklingel nicht mehr dazu, dass man wichtige Szenen verpasst.

Weiter kann sie dafür genutzt werden, um den Film auf einen Computer zu übertragen, dort anzusehen, zu bearbeiten, oder auf einen Datenträger zu kopieren. Durch die Verwendung eines Twin-Tuners können sogar zwei Kanäle gleichzeitig empfangen, angesehen und aufgezeichnet werden.

Das Media Streaming erobert die Häuser der Deutschen

Der neueste Trend der Unterhaltungselektronik nennt sich Media Streaming. Durch die Vernetzung der im Haus befindlichen Elektronik kann über einen entsprechend ausgestatteten Sat-Receiver ein Film direkt auf verschiedene Endgeräte gestreamt werden.

media streamingPer W-Lan kann somit ein Film auf dem PC, dem Tablet-PC, oder sogar auf dem Smartphone geschaut werden. Auf diese Weise hat der Nutzer einen transportablen Bildschirm, der zur Wiedergabe einer Sendung geeignet ist. Das mobile Gerät kann ebenfalls als Fernbedienung eingesetzt werden, sodass man vollkommen losgelöst von dem stationären Fernseher ist.
In Kombination mit einem Twin Tuner können simultan zwei verschiedene Sender empfangen werden. Ein Streit darum, welcher Kanal eingeschaltet werden soll, kann also in Zukunft exzellent verhindert werden.

Möchte man sich Videos und Fotos vom Smartphone oder Tablet auf einem großen Bildschirm ansehen, leistet AirSharing Abhilfe. Mit wenigen Klicks werden die Aufnahmen auf dem Fernseherbildschirm angezeigt. Die kleinen Set-Top-Boxen haben schon jetzt das Heimkino revolutioniert und es bleibt spannend, welche Neuheiten in naher Zukunft auf uns warten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)

Media Streaming immer beliebter bei Sat-Receivern, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

This Post Has 11 Comments

  1. Steven Maier sagt:

    Hallo, danke für den informativen Artikel. Was mich momentan noch bei der ganzen Streaming Sache stört ist das ich bisher keine akzeptable Lösung gefunden habe ausser der Apple TV 2 um Streaming Portale anzusteuern.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. ebook leser sagt:

    Ja das ist wirklich eine feine Sache. Im Moment schauen wir die Filme noch über den USB Stick. Der nächste Receiver wird allerdings diese Funktion beinhalten. Es freut mich, dass hier die Entwicklung noch nicht zu Ende ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Jochen-Hofer sagt:

    Hallo,

    ehrlich gesagt habe ich auch einen entsprechenden Receiver und nutze eigentlich nur noch diesen zum Streaming. Filme werden immer häufiger von Festplatten und anderen Speichermedien geschaut, so gut wie gar nicht mehr dann , wenn sie laufen 🙂 wie früher mit dem video recorder….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Es gibt Sat-Receivern die Streamen können?? Ich schaue zwar nicht unbedingt viel Fern aber diese Technologie ist mir total entgangen.

    Wäre eigentlich ein ideales Geschenk für die ältere Menschen in meinem Umfeld, die immer noch old-school Receiver haben und damit nichts anstellen können außer zwischen Sendern zu switchen.

    Gibt es bestimmte Marken/Modelle die ihr empfehlen würdet?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Siggi sagt:

    So eine Stelittfestplattenrecorder wäre schon was feines. Für Kabel gibt es sowas ja schon lange. Ich denke jetzt ernsthaft drüber nach mir sowas anzuschaffen 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Jörg sagt:

    Das ist doch mal eine tolle Lösung. Wusste bis gerade noch nicht, dass es so etwas gibt 🙂 habe bisher auch gedacht, dass es dass nur fürs Kabel gibt. Da werde ich mich doch jetzt mal schlau machen und mir so einen zulegen 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  7. crissxcross sagt:

    Toller Beitrag! Ich verwende aktuell eine Synology NAS. Auf dem Smartphone habe ich die Video DS App installiert. Mit dieser kann ich Videos / Filme direkt von der NAS auf das Smartphone bzw Tablet streamen oder das Smartphone wie von dir beschrieben als Fernbedienung nutzen. Damit kann ich den Stream direkt auf einen DLNA fähigen Fernseher oder auf ein Airplay fähiges Gerät senden. Seit der DMS 5.0 Firmware wird nun auch Google Chromecast unterstützt.
    Kann ich nur empfehlen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Dirk sagt:

    Aber einen Festplattenrecorder ist nicht mehr unbedingt erforderlich. Denn man kann doch eine externe Festplatte und einen großen Stick per USB anschließen und aufnehmen. Fernsehen zum mitnehmen ;-).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Andre sagt:

    Eine wirklich tolle Sache. Habe selber ein solches Gerät und bin super zufrieden damit. Kann es nur jedem weiterempfehlen 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  10. maki sagt:

    Ich habe mir vor ca. 12 Monaten einen neuen Samsung TV gekauft und musste vor wenigen Tagen feststellen, dass hier das neue Videoformat .mkv nicht unterstütz wird 🙁

    Ich habe den TV sowie PC an meinem WLAN daheim verbunden und stream so die Videos vom PC direkt auf das TV Gerät. Bisher waren das alles .avi Videodateien.

    Jedoch ist seit kurzem nur noch .mkv verfügbar und diese können vom Samsung leider nicht gelesen werden. Auch wenn ich die Videos über einen USB Stick abspielen möchte, klappt es nicht.

    ich weiß jetzt nicht, in wie weit das mit einem Softwareupdate zu lösen ist, jedoch bietet der Samsung Fernseher im TV Menü unter „Updates“ bisher noch keins an.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Ich habe mir den TELEKOM Media Receiver 500 Sat für knapp 170 € gekauft, dieser lässt sich jedoch nur nutzen wenn man Kunde bei der Telekom ist, außerdem benötigt er eine ununterbrochene Internetverbindung ab DSL 3000. Aufnahmen für Fernsehsendungen lassen sich über mobile Smartphone-Apps programmieren, so kann ich auch von unterwegs Filme aufnehmen, was ich als ganz nützlich empfinde. Ich überlege ich jedoch, da einige Anschlüsse derzeit nicht richtig nutzbar sind, mir einen anderen Sat-Receiver zu kaufen. Und da ich sehe, dass Ihr viel über digitale Sat-Receiver schreibt, würde ich mir gerne mal eure Meinung einholen, wenn es erlaubt ist.

    Was haltet Ihr von dem Kathrein Twin-HDTV Digitalreceiver mit 500GB Festplatte? Er kostet mit 329,00 € ja ungefähr doppelt so viel wie der 500 Sat Media Receiver. Ist er den Aufpreis wert?

    Lg.
    Merida

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Leave A Reply