Kurz-Test der 3D-Videobrille Sony HMZ-T3

Wir haben mal wieder ein neues 3D-Gerät einem Kurztest unterzogen: Das „Kopfkino“ von Sony HMZ-T3

Sony schürt mit seiner neuen 3D-Videobrille HMZ-T3 die sie vollmunding als „Kopfkino“ anpreist große Erwartungen. Die Japaner haben die 3D-Videobrille nicht nur für Filme, sondern auch für Computerspiele konzipiert. Virtuelle Realitäten erhoffen sich Gamer – ein „Mittendrin-statt-nur-dabei“-Erlebnis wünschen sich Filmfans.

Spielspaß in 3D


Das „Im-Spiel-Gefühl“ werden Spielefans auch bei der HMZ-T3 leider weiterhin vermissen müssen, denn die Sony HMZ-T3 gleicht leider die Perspektive nicht den Kopfbewegungen des Trägers an. Daher steht der Gamer nicht mitten in der Kulisse, sondern erlebt das Spiel so, als wäre er vor einem 3D-Fernseher.

die Bildqualität ist beeindruckend

In die Brille sind zwei OLED-Bildschirme (jeweils 1280×720 Bildpunkte) eingebaut, die brillante, natürliche Farben und eine wirklich knackige Bildschärfe liefern. Die 3D-Darstellung wirkt nahezu perfekt und ganz ohne Flimmern oder störende Doppelbilder. Die mitgelieferten Kopfhörer liefern einen kraftvollen, ausgewogenen Ton.

Für unterwegs nicht geeignet

Leider ist die HMZ-T3 mit 320 Gramm doch recht schwer und drückt durch das Eigengewicht an Kopf und Gesicht. Im Reisegepäck kommen noch 250 Gramm für das per Kabel mit der Brille verbundene Akkupack dazu. Der Energiespeicher hat einen HDMI-Eingang für Zuspieler und empfängt per Funk die Signale der mitgelieferten Sende-Einheit mit drei HDMI-Eingängen für Spielekonsole & Co.

Unser Fazit

Die Sony HMZ-T3  liefert ein tolles Bild, aber für den Dauerbetrieb ist Sonys „Kopfkino“ viel zu schwer. Für Spielefreaks ist diese Brille aufgrund des mangelnden „Mittendrin“-Effekts nicht geeignet.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Kurz-Test der 3D-Videobrille Sony HMZ-T3, 5.0 out of 5 based on 1 rating

This Post Has 15 Comments

  1. Henry sagt:

    Ich glaube die Produzenten erfinden immer neue Sachen. Erst den normalen TV, dann den 3D TV und jetzt 3D Brillen. Die denken sich immer neue Sachen aus, damit wir Geld ausgeben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  2. Frank sagt:

    Sehr interessant. Würde mich mal interessieren ob die Brille auch mit aktuellen Konsolen funktioniert. Immerhin gibt es ja mittlerweile einige gute 3D Games. Wir bei Playstation Choice würden uns privat gerne solche Dinger zulegen, sobald der neue Fernseher für die Redaktion gekauft ist 😉

    LG Frank

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Philipp sagt:

    Was ein cooles Teil!

    Hab schon mehrere Test gesehen und finde die Idee dahinter schon überzeugend und Fernsehen erlebt man sicher in einer ganz neuen Dimension.
    Bin gespannt…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Bin sagt:

    Ich find das Produkt schon cool, nur ist es mir einfach zu groß.
    Kann man das den nicht einfach einfacher machen, so vom Design wie die Google Datenbrille.

    Keiner hat wirklich lust lange mit so einem Klumpen rum zu sitzen….

    Also ich finde, da hätte sich der Designer und die Techniker von Sony mehr ins Zeig rein legen sollen.
    🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. habe mir eben einige Rezensionen zu der Sony HMZ-T2 Videobrille auf Amazon durchgelesen, die Käufer scheinen jedoch -was Tragekomfort und 3d-tauglichkeit angeht- nicht ganz so begeistert zu sein. Werde mir irgendwann sicher auch einen 3D-Viewer zulegen, aber erst wenn die Technik ausgereifter und der Preis erschwinglich ist. Für 1.139,00 € bekommt man schon relativ gute 3d-Glotzen. ZB. auf Reedcoon den Panasonic TX-P55STW60 mit 2500Hz.

    Cheers

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Ben sagt:

    Die Brille scheint wirklich richtig cool zu sein, wenn nicht da nicht die Unbequemlichkeit gäbe.

    Ich trage sogar eine normale 3D-Brille wegen den Fassungen nicht, die stören mich extrem, daher könnte ich diesen großen Klotz, 320 Gramm schwer, gar nicht erst tragen. Tragekomfort wäre hierdurch einfach schlecht.

    Aber für knapp 1150 € ist die Brille schon günstig, für eine neue Technologie vor allem.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Jessas 1100 € für die Brille?? Ok, muss jeder selber wissen. Aber testen werde ich sie mal auf der nächsten Messe…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Bea sagt:

    Ich finde die grundsäzliche Idee der Brille auch ziemlich cool! Wenn es da nicht die probleme bei der ausführung gäbe…. Bequem sollte sie schon sein! Was ist mit Brillenträgern?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Klas sagt:

    Ich wollte mir den Kauf eines großen Fernsehers sparen und habe mich entschlossen, diese Videobrille zu testen. Mit der Bild- und Tonqualität war ich eigentlich ganz zufreiden. Was mich aber am meisten gestört hat, war das hohe Gewicht. Dadurch war natürlich der Tragekomfort nicht besonders gut, deswegen habe ich die Brille zurückgeschickt. Also werde ich wohl zum einem großen Fernseher oder Leinwand mit Beamer greifen müssen.

    Grüße Klas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  10. Jens sagt:

    Ich kann mir nicht so vorstellen das diese Brillen bequem sein sollen. Aber vielleicht werde ich sie mal in einem Fachgesachäft testen. Solange muss mein 3D-TV herhalten 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Nathalie sagt:

    Ich wusste noch nicht mals dass so etwas existiert. Danke für den tollen Review!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  12. marcel sagt:

    toller Bericht – würde gern mal so eine Brille ausprobieren. Die normalen 3D Fernseher haben mich bisher noch nicht so Überzeugt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  13. Nachhilfe sagt:

    Die Brille ist noch viel zu groß!
    Aber ich gebe dem ganzen noch 4-6 Jahre und dann geht der Spaß erst richtig los. Da muss niemand mehr über die Größe oder Qualität meckern 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  14. Rene sagt:

    Mir persönlich wäre die Brille auch zu groß. Aber schauen wir noch mal ein wenig weiter, in ein paar Jahren werden sich mit Sicherheit die Fernseher auch ohne Brille schauen lassen….. 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  15. Damoun sagt:

    Erinnert mich sehr stark an den Virtual Boy von Nintendo damals 😀 Kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das gesund für die Augen ist..hat da jemand Erfahrungen diesbezüglich gemacht?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Leave A Reply