Fernseher-Reparatur-Spezialisten: Es gibt noch einige wenige!

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Elektronikprodukte werden so konzipiert, dass sie lediglich zwei Jahre halten und somit kaputt gehen, nachdem die Garantie abgelaufen ist.

Es wird versucht die Produktionskosten immer weiter zu reduzieren, was dazu führt, dass immer günstigere und qualitativ schlechtere Bauteile verwendet werden und von günstigen Leiharbeitern eingesetzt werden. Schlampige Verarbeitungen und niedrige Laufzeiten sind das Resultat dieses Trends.

Zusätzlich werden Unmengen an Müll produziert, die unseren Planeten nach und nach bedecken und große Umweltprobleme auslösen. Nur ein Teil davon ins recyclebar.

Früher wurden Personen gezielt zu Rundfunk- und Fernseh-Technikers ausgebildet. Menschen die diesen Beruf ergriffen waren in der Lage defekte Fernseher kostengünstig zu reparieren und so den Kunden viel Geld zu ersparen. Da dies jedoch heute aus der Mode geraten ist, findet sich immer seltener ein Fachmann, der eine Platine oder einen Chip auswechseln kann.

fernseher-reparaturDies ist der sinkenden Nachfrage nach Reparaturarbeiten zuzuschreiben. Wenn ein Fernseher kaputt geht, kaufen wir uns einfach einen neuen und schmeißen den alten achtlos auf den Müll. Die Elektronikbranche freut sich darüber, denn dieses Verhalten beschert ihnen Millionengewinne. Für die Beschäftigten in Deutschland ist dies jedoch sehr negativ zu werten, da die Nachfrage nach Dienstleistungen in dem Reparatursektor stark nachlässt und Stellen gestrichen werden müssen.

Jedoch gibt es noch einige Fernseher-Reparatur-Spezialisten die die Flagge hochhalten. Im MOR Service Werkstatt Verbund haben sich die Mitarbeiter auf die Instandsetzung defekter Fernsehgeräte spezialisiert und können mit Fug und Recht behaupten, nahezu jedes TV Gerät wieder auf Vordermann bringen zu können.

Häufig braucht es dazu lediglich einige geübte Handgriffe, Spezialwerkzeug und Ersatzteile. All dies, verbunden mit massivem Know How findet man in der Arbeitsstätte der MOR Service Techniker.

Wer also dem Trend der Wegwerfgesellschaft entgegenwirken möchte, einen ökologisch verantwortlichen Konsum betreibt und zudem den Geldbeutel schönen möchte, der sollte unbedingt hier vorbei schauen und nachfragen, was die Fernseher Reparatur Spezialisten für ihn tun können!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

This Post Has 7 Comments

  1. Florian sagt:

    Wegwerfgesellschaft ist das Wort, das ich auch gleich als erstes schreiben wollte. Auch wenn die Produkte immer schwieriger zu reparieren werden, aufgrund billigerer Herstellung, gibt es immer noch Leute, die wissen wie man Fernseher repariert.

    Und tatsächlich, auch wenn man es vielleicht nicht glauben mag, spart man sich durch eine solche Raparatur im Vergleich zu einer Neuanschaffung bares Geld!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Daniel sagt:

    Das stimmt wirklich! Manchmal habe ich aber auch den Eindruck das die Produkte einen eingebauten Zerstörer haben, wie bei Mission Imp. – diese Gerät wird sich nach 2 Jahren in Luft auflösen! 🙂
    Bei uns in der Gegend gibts übrigens auch noch einen Fernseh Service der alte Geräte usw. repariert.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Konrad sagt:

    Toller Artikel zu einem sehr wichtigen Thema. Stichwort Wegwerfgesellschaft, einerseits werden Geräte auf Grund wirtschafticher Interessen nicht mehr gebaut um ewig zu halten, andererseits wird aber ökologisches Denken immer wichtiger und sorgt schnell für ein gutes Image. Ich hätte nicht gedacht, dass es noch Menschen gibt, die mir meinen Flat Screen reparieren können, umso informativer ist für mich dieser Artikel. Ich finde das kann man nur unterstützen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Andre sagt:

    Tatsache! Man hat Glück, wenn man im Bekanntenkreis einen halbwegs technikversierten Menschen hat, der solche Geräte reparieren kann, wenn nicht – schön blöd 🙁
    Es ist echt eine Unverschämtheit, dass die Geräte so gebaut werden, um bereits nach kurzer Zeit wieder kaputt zu sein. Gut, dass sich auch Menschen dagegen wenden und die defekten aber eigentlich noch voll einsatztauglichen Geräte reparieren.
    Kleine Anmerkung dazu: Als mir kürzlich die Pad-Kaffeemaschine kaputtging, hat es nur einen neuen Kondensator für 60 Cent und etwas Schrauberei gekostet, um sie wieder zum Laufen zu bringen. Man hätte natürlich (wenn es nach der Industrie ginge) auch eine neue für 60€ kaufen können 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Ah Gott, ich habe micht Wundgesucht in Frankfurt um einen geeigneten Service zu finden, niemand mehr repairiert hier in der Stadt Fernseher. Ich habe mir einen neuen kaufen müssen und den alten in Hoffnung das ich noch jemanden finde in den Keller gestellt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Kronotex sagt:

    Ein wirklich wichtiges Thema, dass du da angesprochen hast! Generell ist das Problem mit den Reparaturen aber, dass es kaum noch Werkstätten gibt, die das umsetzen können (wie du auch geschrieben hast). Ich habe mich mal auf der MOR Seite umgesehen, und in meiner Umgebung gibt es leider keinen einzigen Eintrag.
    Wenn ich mich mit Bekannten oder Freunden unterhalte, habe ich auch oft das Gefühl, dass sie die Reparatur wegen der Kosten scheuen und ohnehin “auf dem Stand der Technik bleiben” wollen. Daher wird eben direkt eine neue Kiste gekauft. Das Bewusstsein für den Elektroschrott ist einfach noch nicht in den Köpfen der Menschen angekommen….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  7. BergEngel sagt:

    Guter Beitrag, leider ist das doch mittlerweile normal und sogar gewünscht, dass man ncihts mehr reapieren kann bzw. soll. Egal ob Drucker, Fernseher oder andere Elektronik. Heutzutage wird alles mögliche reguliert, Ladegeräte werden einheitlich gestaltet, Gurken dürfen nur ab einer gewissen länger verkauft werden, aber trotzdem gestattet man Herstellern z.B. den Akku fest im Gerät zu verkleben.

    Was noch hinzu kommt ist natürlich, dass die Innovation mittlerweile immer schneller geht, kein Mensch möchte heute noch ein 3 Jahre altes Tablet kaufen, obwohl er vermutlich für den Anwendungszweck absolut ausreichend wäre. Dann wird lieber neu gekauft und die alten Geräte wandern auf den Müll. Gut wenn man wenigstens die Komponenten recyclen kann. Oder idealweise direkt aus erneuerbaren Rohstoffen fertigt. Ich denke in dieser Richtung wird sich in den nächsten Jahren noch einiges tun!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Leave A Reply