Das richtige Soundsystem für das 3D Vergnügen: Soundbar oder 5.1 Surround?

Wer sich früher ein richtiges Heimkino einrichten wollte, der griff zum 5.1 Surround-System, wenn es um den Klang ging. Das hat auch seine Berechtigung: Es ist nicht zu legunen, dass ein optimal konfiguriertes und auf den Raum abgestimmtes 5.1 System wirklich hervorragende Klangqualitäten hervorbringt. Gekoppelt mit einem High-End Fernseher, zu denen neuerdings auch einige 3D-Modelle gehören, entsteht tatsächlich Kinoatmosphäre.

philips sound surround

(c) philips

Eine interessante Alternative zum Surround-System ist allerdings die Soundbar. Hierbei handelt es sich im Gegensatz zu dem 5.1 System nicht um einen zentralen Subwoofer und mehrere Lautsprecher, die im Raum verteilt werden, sondern um ein einziges Gerät, das von den meisten Herstellern in einer flachen Quaderform produziert wird. Mit wenigen Handgriffen ist die Soundbar mit dem Fernseher verbunden und ist am besten direkt unter ihm zu platzieren.

Natürlich kann ein einziges Gerät nicht die gleiche räumliche Klangwirkung erzielen, die ein 5.1 durch die verschiedenen Lautsprecher erreicht – und mit dieser Aussage sind wir nicht alleine, zu diesem Ergebnis kommt auch die Zeitschrift Focus.

Dennoch: Eine hochwertige Soundbar einige Vorteile:

  • soundbarVerschiedene Soundbars sind auf verschiedene Raumgrößen abgestimmt. Findet man das richtige Gerät für seinen Heimkinoraum, so ermöglicht die Soundbar ein ähnliches Sounderlebnis wie die 5.1 Anlage.
  • Die Wände, die im besten Fall relativ nah an die Soundbar angrenzen, können die Töne reflektieren um so einen ähnlichen Effekt wie bei einem 5.1 Surround-System zu erzielen.
  • Einfache Verkabelung: Soundbars benötigen lediglich zwei Kabel: eins für den Strom und eins für die Verbindung zu TV. Dadurch erspart man sich den lästigen und hässlichen Kabelsalat den bei einem 5.1 Sound-System benötigen sie für jeden Lautsprecher ein eigenes Kabel.
  • Man verliert man bei der 5.1 Anlage als Nicht-Experte schnell den Überblick. Falls es zu einem Fehler in der Tonübertragung kommt, müssen viele verschiedene Faktoren geprüft werden. So kann eine Box kaputt sein oder das Kabel das dorthin führt locker, aber auch der Kontaktstecker könnte defekt sein etc.
  • Ein weiterer, für manche nicht unerheblicher Aspekt ist das Design der Soundbars. Durch eher schlicht gehaltene Designs geben die Geräte dem Raum einen eleganten Anstrich.
  • Nicht zuletzt ist auch der Preis der Soundbars relativ gering, wenn man ihn mit einer hochwertigen 5.1 Anlage vergleicht. Für etwa 350 erhält man hochqualitative Soundbars für ein ordentliches Heimkinoerlebnis.

Fazit:

Für technikafine Heimkino-Freaks die das ultimative Klang-Erlebnis im heimischen Wohnzimmer genießen wollen gibt es zu einem 5.1 Surround-System KEINE Alternative – für den “Normalo” der vielleicht nur einen besseren Klang haben möchte im Vergleich zu den mikrigen integrierten Lautsprechern des 3D Fernsehers ist eine Soundbar sicherlich absolut ausreichend, zumal man keine Kabel hinter die Couch ziehen muss um die Lautsprecher seitlich vom Sitzplatz zu versorgen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

This Post Has 5 Comments

  1. Christine sagt:

    Ich muss sagen, das Kabelziehen ist nervig. Wenn man die nicht hinter irgendwelchen Leisten verstecken kann, würde ich das nicht machen. Dann schon lieber ein paar Euro in eine Funktechnik investiert. … oder eben so eine Soundbar. Es kommt halt auch darauf an wie eng es ist, und wie viele Möbel im Weg stehen. Nicht jeder hat da optimale Bedingungen für den Sound.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Also in der Regel reicht dem Otto-Normal-Verbraucher ja auch wirklich das normale Soundsystem des Fernsehers aus. Persönlich als Crack bevorzuge ich allerdings auch eine Soundbar für den ultimativen Sound zur Blu-Ray-Disk! 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Fabian Meyer sagt:

    Ich spreche aus eigener Erfahrung:
    Wer nicht den benötigten Platz für ein 5.1-System hat, sollte sich auf gar keinen Fall ein 5.1 oder 7.1 kaufen! Mit Platz meine ich ein -wirklich- großes Wohnzimmer in einem 250qm-Haus! Auf den Werbebildern der Hersteller sieht das immer so schön aus, aber das Problem sind die KABEL!! Es sind echt viele, und die nerven ganz schön, auch wenn man sie versucht zu verstecken…es macht keinen auf Dauer keinen Spaß… Wohnzimmer soll Wohnzimmer sein und keine Kabel unterm Teppich hergehen…Ich denke so mancher weiß wovon ich rede…es gibt aber mittlerweile schon Systeme die über Funk arbeiten, sind aber noch nicht ausgereift und kein Vergleich mit Kabelgebundenen!

    Ich habe mittlerweile eine Soundbar von Teufel und bin super zufrieden damit! Für ein kleines bis mittleres Wohnzimmer reicht eine Soundbar allemal aus… 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Steffen sagt:

    Also ich habe ein 5.1-System von Teufel und bin rundum zufrieden. Sicher die ganzen Kabel sind nervig und sind wohl das größte Manko, aber in Sachen Soundqualität kann eine Soundbar nun wirklich nicht mithalten. Gerade, wenn man klassische Musik mag, kann den den Unterschied sofort bemerken.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Thomas sagt:

    Es kommt hierbei auf Zimmergröße, eigene Ansprüche und Qualität der Soundbar an, die sich durchaus bei Geräten von LG und Sony sehen bzw. hören lassen kann. Meine persönliche Entscheidung fällt im Zweifelsfall immer für ein 5.1 System oder höher aus. viele Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Leave A Reply